Sediment: Aufbereitung der Urinsediments

Sediment: Aufbereitung der Urinsediments

Benötigte Materialien:

  • Mikroskop
  • Saubere Glasobjektträger
  • Deckgläser
  • Transferpipette
  • Zentrifuge
  • Konisches Zentrifugenröhrchen
  • Färbemittel (nach Wunsch)

 

Vorbereitung step by step:

  1. Urin gründlich mischen und 5ml in ein konisches Zentrifugenröhrchen verbringen.
  2. Probe 3 bis 5 Minuten bei 1500 bis 2000 Umdrehungen pro Minute zentrifugieren. Das Urinsediment sammelt sich an der Spitze des Zentrifugenröhrchens. Überstand abgießen (eventuell für die chemische Untersuchung aufbewahren!) bis auf einen Rest von etwa 0,5ml.
  3. Probe evtl. anfärben. Durch Spezialfärbungen lassen sich nicht-kristalline Bestandteile des Sediments wie Zellen, Zylinder und Mikroorganismen besser darstellen. Auf die Färbetechniken wird im Rahmen dieses Fernkollegs nicht näher eingegangen.
  4. Sediment mit Restflüssigkeit gründlich vermischen. Nicht schütteln! Nur vorsichtig schwenken oder das Röhrchen mit dem Finger beklopfen.
  5. Mit der Pipette einen Tropfen auf den Objektträger auftragen und mit einem Deckgläschen abdecken.
  6. Licht des Mikroskops durch Absenken des Kondensors und Schließen der Irisblende dämpfen.
  7. Probe zuerst mit dem schwächsten Objektiv systematisch durchmustern.
  8. Probe mit dem stärksten Objektiv untersuchen. Besonders auf Bakterien achten.
  9. Ergebnisse schriftlich festhalten.

AWB-2142148100