Rundwürmer

Rundwürmer (Nematoden)

Nematoden (griech. nema = Faden) sind fadenförmige Würmer.

Die Länge der adulten (ausgewachsenen) Würmer variiert je nach Spezies zwischen 1 Millimeter und 1 Meter. Nematoden sind getrennt geschlechtlich. Männliche Würmer sind meist etwas kleiner als weibliche Würmer.

Die Entwicklung kann je nach Wurmart direkt, obligat über Zwischenwirte oder fakultativ über paratenische Wirte erfolgen.

Hauptvertreter in Deutschland sind die im Darm lebenden Nematoden (intestinale Nematoden) Spulwürmer, Hakenwürmer und Peitschenwürmer.

Filarien (Herzwürmer, Hautfilarien) treten vornehmlich bei Importhunden bzw. bei Hunden nach einem Auslandsaufenthalt auf. Erste Fälle von Hautfilariosen bei Hunden sind mittlerweile aber auch schon in Deutschland aufgetreten. Außerdem wurden in Deutschland bereits Herz- und Hautwurminfizierte Stechmücken nachgewiesen und ein erster Fall eines mit einem Hautwurm infizierten Menschen ist in Deutschland aufgetreten.

Auch Nematoden in der Lunge von Hunden, die sogenannten Lungenwürmer, werden in den letzten Jahren in Deutschland vermehrt festgestellt.

AWB-2142148100