Erkrankungen der harnableitenden Wege

Urolithiasis, Konkremente der Harnorgane

Besonders häufig treten Kalzium - Harnsteine beim Kaninchen und Meerschweinchen auf, aber auch bei Hamstern und Chinchillas können Harnkonkremente in Nieren, Harnleiter, Harnblase und Harnröhre gefunden werden.

Auch bei dieser Erkrankung spielen Fütterungsfehler eine große Rolle:

  • zu viel kalziumhaltige Futtermittel( Luzerneheu, Grünrollis, Petersilie, Broccoli, Dill, Kohlrabiblätter, Johannisbrot)
  • zu geringe Aufnahme an Trinkwasser
  • zu geringer Anteil an Futter mit hohem Wassergehalt (Salat, Gurke)

Klinische Symptome:
Häufig handelt es sich um Zufallsbefunde bei einer Röntgenuntersuchung.

Klinische Symptome äußern sich in unspezifischen Schmerzen, Harndrang und blutigem Urin. Bei vollständiger Verlegung der Harnröhre kann es auch zur lebensbedrohlichen Harnverhaltung kommen.

Therapie:
Konservative Maßnahmen führen nur bei sehr kleinen Konkrementen zum Erfolg, häufig ist die chirurgische Entfernung unumgänglich.

AWB-2142148100