Schmerzmanagement

Schmerzmanagement

Ziele der Schmerzbekämpfung sind, Leiden von Tieren zu verhindern und die Lebensqualität der Tiere zu erhalten bzw. wieder herzustellen.

Akute Schmerzen sprechen meist gut und schnell auf Analgetika an.
Chronische Schmerzen („Schmerzkrankheit“) sind häufig schwer zu diagnostizieren und schwer zu therapieren. Chronische Schmerzen erfordern oft eine Langzeit – oder sogar Dauertherapie. Daher ist in diesen Fällen besonders die gute Verträglichkeit und vom Tierbesitzer durchführbare, einfache Applikationsmöglichkeit zu berücksichtigen.

Überlegungen zum Einsatz der unterschiedlichen Analgetika:

Erwünschte Eigenschaften von Analgetika bei akutem Schmerz:

  • Sedierende Wirkung durchaus erwünscht
  • Kurze bis mittellange Wirkdauer
  • Applikation meist vom Tierarzt per Injektion wegen schnellem Wirkungseintritt

Erwünschte Eigenschaften von Analgetika bei chronischem Schmerz:

  • Sedierung meist unerwünscht
  • Möglichst lange Wirkdauer
  • Applikation meist durch den Tierbesitzer: überwiegend orale Applikation
  • Gute Verträglichkeit, da häufig Langzeit- oder Dauertherapie
  • Evt. Zusatzmedikation um Analgetika einzusparen

Hinweis: Die speziellen Eigenschaften der nachfolgend aufgeführten Schmerzmittel werden im Abschnitt „Analgetika“ näher beschrieben.

AWB-2142148100