Fazit

Fazit

Schmerzmanagement ist in der Tiermedizin ein noch relativ junges Arbeitsgebiet mit jedoch rasch zunehmender Bedeutung.
Die Vielzahl neuer, gut verträglicher Analgetika ermöglicht es, nun auch Schmerzzustände bei Tieren sicher und effektiv zu bekämpfen.

Die Vielzahl der Möglichkeiten erfordert für den erfolgreichen Einsatz das Wissen und damit die intensive Beschäftigung mit der Physiologie, der Pathologie und der Therapie des Schmerzes sowie der Wirkungsweise und der verschiedenen Eigenschaften der Analgetika.
Aber der Aufwand lohnt sich bestimmt, denn:

Auch Tiere haben ein Anrecht auf Schmerzfreiheit!

Aktuelle Empfehlungen zur Schmerztherapie bei Kleintieren (Hund, Katze, Vögel, kleine Heimtiere, Reptilien) werden regelmäßig von der Initiative tiermedizinische Schmerztherapie (ITIS) herausgegeben: www.i-tis.de.

AWB-2142148100