Welpenentwicklung

Welpenentwicklung

Neonatale Phase (Geburt bis 14. Lebenstag)

Das Leben neugeborener Welpen besteht fast nur aus Fressen und Schlafen. Die Mutter ist Futter- und Wärmequelle und zuständig für die Ausscheidung. Kälte und Hunger bedeuten Stress für die Kleinen, auf den sie mit Vokalisation reagieren, was wieder bei der Mutter einen Fürsorgereflex auslöst. Die Ohren öffnen sich am 7., die Augen am 10. Tag. Ein ruhiges, überlegtes Handling durch den Menschen zu dieser Zeit fördert die Reifung und geistige Entwicklung und ist vor allem auch wichtig für ein stressarmes künftiges Verhalten.

Transitionale Phase (15. bis 21. Lebenstag)

Hier beginnt die Entwicklung der Verhaltensformen der erwachsenen Hunde. Die Welpen sind fähig zur Thermoregulation und das Sehen entwickelt sich. Es erfolgt in dieser Zeit eine Prägung auf den Ausscheidungsuntergrund. Es wird schon Fluchtverhalten und, häufig bei Handaufzucht oder sehr kleinen Würfen, Frustrationsverhalten gezeigt. Frustration entsteht, wenn man nicht immer sofort das bekommt, was man will. Handaufgezogene Hunde, bei denen diese Entwicklung nicht berücksichtigt wird, lernen nicht zu warten oder sich gegenüber Geschwistern zurückzunehmen. Die Welpen sind nicht in der Lage, sich an den an Frustrationssituationen gebundenen milden Stress gewöhnen und reagieren auf Frust häufig mit Aggression. Für sie ist in dieser Zeit oft der einzige Weg, Stress abzubauen, das Beißen.

Sozialisationsphase

3.-5. Lebenswoche

Ab der 3. Woche erfolgt eine schnelle Entwicklung sozialer Verhaltensmuster. Die Mutter entwöhnt die Welpen, sorgt für körperliche Distanz, wobei sie aber nie das „berühmte Nackenschütteln“ als Reglementierungsmaßnahme zeigen würde, denn das gehört zum Tötungsverhalten! Es treten erste sexuelle Verhaltensweisen auf.

Im Gehirn findet ab jetzt komplexeres Lernen statt und das Verhalten wird mit den Umweltreizen abgestimmt.

Die Welpen sind in diesem Zeitraum unter Parasympathikuseinwirkung in einem natürlichen Entspannungszustand, was eine gute Voraussetzung zur Integration neuer Geborgenheitsreize (Personen, Objekte, Geräusche) darstellt

Erkundungsverhalten bei moderaten Reizen, zögernde Annäherung bei Unbekanntem sollten gefördert werden.

Welpen sollten neue Reize in bekannter Umgebung präsentiert werden. 5.-8.Lebenswoche

5.-8.Lebenswoche

Junger Irish Terrier

In diesem Zeitraum überwiegt der Sympathikus, was zu einer zunehmenden Stressanfälligkeit führt. Die Reaktionsfähigkeit gegenüber Unbekanntem steigt. Das Abbild der Umwelt im Gehirn ist größtenteils abgeschlossen! Welpen mit einer umfangreichen Geborgenheitsgarnitur zeigen eher entspanntes Erkundungsverhalten, wenn ihnen ihr eigenes Lerntempo zugestanden wird. Kontrollverlust bewirkt Ängste und Meideverhalten, sowie Generalisierung mit weiteren Reizen in negativem Zusammenhang. Mit 7 Wochen entsprechen die Sinnesfunktionen der Welpen weitgehend denen der Erwachsenen, nur die motorischen Fähigkeiten sind noch nicht so ausgeprägt. Das Vokalisationsrepertoire wird differenzierter und die Wahrnehmung der Umgebung bewusster. Alles, was die Hunde jetzt positiv erleben, ist lebenslänglich so abgespeichert. Angst, die auch zu einem Teil genetisch verankert ist, beginnt mit ca. 5 Wochen und nimmt in den folgenden Lebenswochen zu. Daher ist der übliche Ortswechsel mit 8 Wochen eher kontraindiziert. Bis zur 12. Woche verfeinern die Welpen noch das Flucht- und Meideverhalten, Zugehörigkeitssignal, offensive Mimik, Knurren, drohen und die aufgerichtete Körperhaltung. Gegen Ende dieser Phase begegnen die Welpen allem Bekannten sozial und aufgeschlossen, bei Unbekanntem zeigen sie Angst, Unsicherheit und Flucht. Eine Abgabe an völlig Unbekannte ist also ab der 12. Lebenswoche sinnvoller.

Juvenile Phase (12./14. Lebenswoche bis Beginn der Geschlechtsreife)

Jugendlicher Irish Wolfhound

Reifungsphase (Geschlechtsreife bis 2./3. Lebensjahr)

Alte Setterhündin und junger Irish Wolfhoundrüde

Je nach Rasse erlangen die Hunde mit 1,5 bis 3,5 Jahren ihre soziale Reife und können jetzt als erwachsen betrachtet werden.

AWB-2142148100